• Aufeinander Zugehen - Miteinander Leben

Syrischer Musiker erlebt klingendes Wunder

Dem Bürgerkrieg in Syrien entflohen, sind 2015 viele Menschen auch nach Baden-Württemberg gekommen. Unter ihnen war der damals 20-jährige Rami Basisah, Musikstudent aus Homs.

Wenn er spielt, kann er die Bilder vom Bürgerkrieg in seiner Heimat leichter vergessen. Auch wenn Rami Basisah Deutsch lernt. Schon als Kind hat er in Syrien begonnen Geige zu spielen. Alle seine Geschwister spielen ein Instrument. Zuerst erhält er auch regelmäßig Unterricht. Doch im Laufe des Bürgerkrieges wird dies immer schwieriger. Rami spielt jedoch weiter und schafft die Aufnahmeprüfung an der Musikhochschule in Homs. Ein regelmäßiges Studium in der fast völlig zerstörten Stadt: kaum möglich.

Rami Basisah beschließt, seine Heimat zu verlassen. Sechs Wochen ist er bis nach Deutschland unterwegs. Boote, die ihn über das Mittelmeer bringen sollen, kentern. Er sieht Menschen, die vor Erschöpfung zusammenbrechen, einige sterben. Mit seiner Musik will er helfen. An der Grenze zu Mazedonien macht ein Photograph ein Bild von ihm. So entdeckt ihn eine namhafte Plattenfirma und produziert eine CD mit ihm und einem Orchester. Anfang Mai ist die CD in England erschienen. Klassische westliche und arabische Musik.

Inzwischen hat Rami in seinem neuen Wohnort in der Ortenau auch Freunde gefunden. Sein Schicksal berührt sie. Hier hat er wieder regelmäßig Geigenunterricht. Sein Lieblingskomponist in Europa: Antonio Vivaldi. Die westliche Musik ist ihm oft noch unbekannt. Aber auch das gehört zu dieser Geschichte: die CD rangiert in England auf Platz zwei der Klassik Charts.

Quelle: http://www.swr.de/swraktuell/bw/suedbaden/niederschopfheim-bei-lahr-syrischer-musiker-erlebt-klingendes-wunder/-/id=1552/did=19557252/nid=1552/1cfuwgl/index.html

Allgemein
Make a Donation
Paybal button
Become A volunteer